Timor Leste

Timor-Leste ist eine junge Nation mit einer bewegten Vergangenheit. Das Land musste sich seine Unabhängigkeit hart erkämpfen. Besuchen Sie dieses ursprüngliche Land mit seiner spannenden Kultur und freundlichen Menschen auf dem Weg in eine glücklichere Zukunft.

Reisen in Timor-Leste

Timor-Leste ist eine Destination im Aufbau. Die touristische Infrastruktur ist noch bescheiden. Es werden Restaurants und Hotels aller Kategorien gebaut und die Flugverbindungen sind regelmässig geworden. Ausserhalb von Dili ist aber Warmwasser in den Bädern, Klimaanlagen oder bequeme Betten kein Standard, sondern die Ausnahme. Die Strassen sind teilweise in einem katastrophalen Zustand. Eine gute Portion Toleranz und Flexibilität ist gefragt. Dafür eröffnet sich Ihnen ein grossartiges Land mit einem ganz speziellen Kulturmix.

Zu jedem Besuch gehört auch eine Konfrontation mit der Vergangenheit dieser leidgeprüften Nation. In Dili zum Beispiel in der «Chega!» Ausstellung, im Widerstandsmuseum, beim Santa Cruz Friedhof und im Xanana Gusmão Reading Room, einer Art Kulturzentrum und Bibliothek.

Trotz grossen Anstrengungen zum Wiederaufbau mit internationaler Hilfe ist Timor-Leste immer noch eines der ärmsten Länder der Welt. Das Preisniveau ist aber um einiges höher als im benachbarten Indonesien, was zum Teil als Nebeneffekt der UN-Friedensmission zugeschrieben wird. Grosse Hoffnungen setzt das Land in reiche Gasvorkommen vor der Küste.

Dili

Dili ist der Ausgangspunkt für jede Reise durch Timor-Leste. Die 1999 stark verwüstete und wegen der politischen Umstände lange verschlafene Hauptstadt ist in den letzten Jahren zu neuem Leben erwacht. Viele zerstörte Häuser wurden wieder aufgebaut oder renoviert. Einige Teile der Stadt erinnern noch stark an die koloniale Vergangenheit, während andernorts neue Läden, Restaurants und Bars die Stadt modern und lebendig machen. An der Wasserfront entladen Fischer ihre kostbare Ladung, die Jungen spielen Fussball, die Alten Karten und Strassenküchen bieten phantastisches Seafood im Schatten der Banyan-Bäume. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Cristo Rei Statue über dem östlichen Ende der Bucht. Einige tolle Strände befinden sich in unmittelbarer Umgebung der Stadt.

Das Hinterland

Das touristische Potential von Timor-Leste ist gross: Atemberaubende Berglandschaften, traditionelle Dörfer, eigenständige, ja eigenwillige kulturelle Besonderheiten, wunderschöne Sandstrände und fantastische Riffe, die zum Schnorcheln und Tauchen einladen. Die Strassen sind zu einem grossen Teil in einem schlechten Zustand. Deshalb muss genügend Reisezeit eingeplant werden. Timor-Leste eignet sich auch wunderbar für anspruchsvolle Trekkings, wobei auf Grund fehlender Infrastruktur zurzeit meist noch gecampt werden muss.

Enklave Oecusse

Der Distrikt Oecusse ist eine Enklave von Timore-Leste an der Nordküste des ansonsten indonesischen Westtimors.

Gut zu wissenTimor Leste

Beste Reisezeit

Von Mai bis November

Bevölkerung

1,2 Mio.

Einreise

Gültiger Pass und Visum, bei Einreise erhältlich. Kosten USD 30.

Geografie

14‘874 km²

Hauptstadt

Dili

Klima

Tropisch mit Durchschnittstemperaturen um 30°C, in höheren Lagen eher kühl; Regenzeit von Dezember bis März

Staatsform

Republik

Religion

98% Katholiken

Sprache

Tetum und Portugiesisch sowie 15 lokale Sprachen

Währung

US-Dollar und lokale Münzen, Centavos für kleinere Beträge

Zeitverschiebung

+ 8 Std im Winter; 7 im Sommer